Bürgerinitiative Bahrenfeld/Othmarschen
für eine Überdeckelung der BAB 7

eine Chronologie


18.01.2017 Auftaktveranstaltung zur Bürgerbeteiligung für den Altonaer Deckel im Kollegiensaal des Altonaer Rathauses
15.12.2016

Beschluss der Bürgerschaft über Drucksache 21/6050: „Ausbau BAB A 7 nördlich des Elbtunnels: Ergänzung nach § 34 LHO – Projektstand und Variantenentscheidung zur Tunnellänge in Altona und Beantragung einerVerpflichtungsermächtigung für 2017 in Höhe von 189,1 Mio. Euro (120 Mio. Euro investiv und 69,1 Mio. Euro konsumtiv) – Senatsantrag –

20.10.2016

Vortrag und Diskussion im Bezirksamt über Weiterentwicklungen im  Wohnungsbau an der BAB A7 (Beteiligte: Frau Dr. Melzer, die Fraktionsvorsitzenden der Parteien im Bezirk). Weitere Überlegungen im Rahmen einer Konzeptgruppe / Planungswerkstatt wurden vereinbart.

29.09.2016

Gespräch der BI mit den Fraktionsvorsitzenden der Regierungsparteien SPD (Dr.Andreas Dressel) und der GAL (Dr.Anjes Tjarks) über die weiteren Zeitplanungen sowie über die Bebauung der Entwicklungsflächen

19.09.2016

Der Senat der FHH beschließt den Bau des „Langen Deckels“ in einer Länge von 2230 m für Bahrenfeld und Othmarschen durch eine Senatsdrucksache und stellt darin die Finanzierung sicher

15.07.2016

Sommerfest der SPD; Gespräche mit den Fraktionsvorsitzenden  in der Bezirksversammlung Altona (SPD,CDU, FDP)

05.04.2016

Die BI versendet Dankesbriefe an die Unterzeichner des Letter of intent und die Fraktionsvorsitzenden von SPD und Grünen in der Bürgerschaft und im Bezirk

21.03.2016 Im Kollegiensaal des Altonaer Rathauses wurde im Rahmen einer Pressekonferenz, zu der auch die BI geladen war, der "Letter of Intent" für den Senat vom Ersten Bürgermeister Olaf Scholz, von Senatorin Dr. Dorothee Stapelfeldt und Senator Frank Horch und für den Bezirk von Bezirksamtsleiterin Dr. Liane Melzer und dem Vorsitzenden der Bezirksversammlung Dr. Frank Toussaint unterzeichnet
25.02.2016 Bezirksversammlung Altona Vereinbarung über die Ziele der Stadtentwickung Deckel A7 in Altona (Letter of Intent)
25.02.2016 Bezirksversammlung Altona, "Aktuelle Stunde": A7- Jetzt kommt der lange Deckel
10.02.2016 Bürgerschaftssitzung mit der "Aktuellen Stunde" zum Thema: Ein Meilenstein für Hamburgs Stadtentwicklung:Der lange A7-Deckel kommt
26.01.2016

Bericht des Hamburger Abendblatts über bevorstehende Entscheidung  der Bürgerschaft über den „Langen Deckel“ von 2300 m sowie den  Bau von 2200 Wohnungen an der A 7

18.01.2016

Telefongespräch mit Anja Hajduk (MdB), frühere Senatorin, über die aktuelle Entwicklung des Deckelprojekts

                    
18.01.2016

Fertigstellung des Jahresrückblicks der BI und Verteilung in den Stadtteilen

14.01.2016

Mail-Nachricht über diesen Beschluss an: Staatsräte Rieckhoff und Kock sowie die Fraktionsvorsitzenden Dressel und Tjarks.

14.01.2016

Beschluss des Hauptausschusses der BV Altona über Bestätigung des „Altonaer Konsenses“

16.12.2015

Gespräch der BI mit Herrn A. Trepoll (Vorsitzender der CDU-Fraktion in  der Bürgerschaft) und CDU-Abgeordneten über das Deckelprojekt

15.12.2015 

Hamburger Abendblatt berichtet über die geplante Verlängerung des  A7-Deckels auf zwei Kilometer – Entscheidung soll bald erfolgen 

10.12.2015 

Teilnahme an einer Vorstellung und Befrfunf des Projekts „Wohnen am  Volkspark“ – Anwohner brachten viele kritische Fragen vor, insbesondere  zur Größe der Häuser und zu den Verkehrsfragen

                    
09.12.2015 

Bericht in der „Hamburger Morgenpost“ vom 09.12.2015: „Nach Olympia: Was jetzt, Hamburg? 8 Projekte, die wir jetzt anpacken müssen!“ Projekt 5: „Erst der A7-Deckel, dann weitere Straßen begrünen.“ Ein deutliches Eintreten für den Deckel und seine positiven Folgen.

24.11.2015 Gespräch mit den Fraktionsvorsitzenden in der Bezirksversammlung Altona (Herrn Adrian –SPD; Frau Boehlich – Grüne Hamburg; Herrn Szczesny – CDU ) über die Entwicklungen der Abdeckelung in Bahrenfeld Othmarschen, insbesondere über die Kosten und Erlöse sowie die weitere Vorgehensweise.
29.10.2015 Gespräch mit Staatsrat Kock und Herrn Schier (BSW) über verschiedene Aspekte des Deckelprojekts. Herr Kock bekräftigte die Position seiner Behörde für den langen Deckel von 2300m als eindeutiges Ziel. Eine Senatsdrucksache soll im März 2016 vorliegen.
23.10.2015 Gespräch mit Dr. Dressel (SPD) und Dr. Tjarks (Grüne-Hamburg) über unsere Erlösermittlungen für die Entwicklungsflächen. Beide Fraktionsvorsitzenden bekräftigten als Ziel den Bau eines langen Deckels
12.10.2015 Besuch beim Landesbetrieb Immobilien und Grundvermögen (LIG) mit dem Ziel, die Bewertungsverfahren zur Ermittlung der Erlöse aus Entwicklungsflächen kennen zu lernen (Bodenrichtwerte aus der Bodenrichtwertkarte)
28.8.2015

Teilnahme der BI an der SPD-Veranstaltung „Roter Sommer“ mit dem  Versuch, Gespräche über das Deckelprojekt zu vereinbaren

24.6.2015

Brief von 6 Abgeordneten der Bezirksversammlung an Bernt Grabow zur Frage des „langen Deckels“ und zu den zeitlichen Abläufen

17.6.2015

Gespräch mit A. Tjarks, Fraktionsvorsitzender der Grünen in der Bürgerschaft über alle aktuellen Aspekte der Entwicklung des Deckelprojekts.

10.6.2015

Gespräch mit Herrn Staatsrat Rieckhoff über Kosten des Deckelprojekts und die Länge der Abdeckelung; Erlöse konnte die Behörde  indes noch nicht vorlegen

                   
24.4.2015

Brief an die Altonaer SPD-Abgeordneten in der Bürgerschaft (Dobusch, Krischok, Abaci, Münster, Petersen, Schmitt) mit Hinweis zum Einsatz für den „langen Deckel“ im Sinne des Koalitionsvertrages („größtmöglich“ und „zeitnah“).

24.4.2015

Briefe der BI an Senator Kerstan sowie den Fraktionsvorsitzenden Tjarks  (GAL) mit der Bitte um Klarstellung zur Länge des Deckels sowie zu den Begriffen des Koalitionsvertrages „größtmöglich“ und „zeitnah“

17.03.2015 Darstellung einer Präsentation des aktuellen Standes des Deckelprojekts vor den Altonaer Bürgerschaftsabgeordneten der SPD
Januar 2015 Verteilung eines Rundschreibens der BI anlässlich der Bürgerschaftswahl:                     Darstellung der Positionen der Parteien zur Realisierung des Deckelprojekts
11.12.2014 Gespräch mit Herrn Dr. Dressel (Fraktionsvors. SPD) sowie Herrn Dr.Bartke (SPD) über den Brief vom 24.04.2014 (s.o.) sowie die Reaktionen darauf in den Medien. Weitere Aktionen und Diskussionen sollen erst nach Vorlage des Zahlenmaterials im Früjahr 2015 stattfinden.
27.11.2014

Auskunftsersuchen zum Fortgang des Planfeststellungsverfahrens zum A7-Deckel (BV-Abg. Szeczesny, Hielscher, Schmuckall – alle CDU): 
Fragen zur Länge des Deckels und zur Zeitschiene.
Antwort der Behörde: Hinweis auf umfangreiche Planungen und Abstimmungen mit Hinweis auf Kosteneffekte, vor diesem Hintergrund auf die Möglichkeit einer Verkürzung des Deckels (Modularplanung)sowie eine weitere Verschiebung des Planfeststellungsverfahrens auf          2016 und einen Baubeginn in 2019/2020).  

17.9.2014 Gespräch mit Dr. Andreas Dressel, Gabi Dobusch, Martina Koeppen (SPD)
15.8.2014 Interviews mit 90,3 , Hamburg Journal NDR und RTL, unsere Stellungnahme zum Ferlemannbrief und den Presseberichten
29.7.2014 Brief des Staassekretärs im BMV Enak Ferlemann, in dem eine höhere Beteiligung des Bundes an den Hamburger Ergänzungsdeckeln abgelehnt wird
7.7.2014 Diverse Gespräche mit Abgeordneten aller Parteien auf Bundes- und Landesebene anlässlich des Sommerfestes der Hamburgischen Bürgerschaft
4.6.2014 Gespräche im Rahmen der Bürgerschaft vom 4.6.2014 mit verschiedenen Abgeordneten
4.6.2014 Beschluss der Hamburger Bürgerschaft für den "Hamburger Konsens" Drs. 11889

13.-20.5.2014

Gespräche mit Dr.Dressel (SPD), Hans Detlef Roock (CDU), Jens Kerstan (Grüne) zum geplanten "Hamburger Konsens"
12.5.2014 Gespräch mit Olaf Duge zu den Möglichkeiten des Hamburger Konsenses
30.4.2014 Großer Festakt 20 Jahre Bürgerinitiative Ohne DACH ist KRACH (siehe Menüpunkt)
30.4.2014 Interview mit Oliver Schirg vom Hamburger Abendblatt
29.4.2014 Herbert Schalthoff im Gespräch mit Bernt Grabow in der Sendung nachgefragt
24.4.2014 Gespräche im Rahmen der Jahresversammlung der Hamburger Spediteure
8.4.2014 Teilnahme am der Diskussion zwischen dem Ersten Bürgermeister Olaf Scholz und dem Fraktionsvorsitzenden derSPD in der Bezirksversammlung im Altonaer Museum
7.4.2014 Gespräche mit dem Fraktionsvorsitzenden in der Bürgerschaft der SPD Andreas Dressel und in der Bezirksversammlung Thomas Adrian anlässlich der Fraktionssitzung der SPD im Altonaer Rathaus
7.4.2014 Gespräch mit Gehrad Fuchs, Verkehrskoordinator Ausbau BAB A7
2.04.2014 Interview mit der ZEIT
30.3.2014 Gespräche anlässlich des Frühjahrsfestes der CDU Altona
28.3.2014 Interview mit der DorfStadtZeitung
27.3.2014 Bezirksversammlung Altona erneuert den Altonaer Konsens mit einem weiteren Beschluss: Den Deckel vollständig und nicht erst 2019 bauen-Altonaer Konsens umsetzen!
26.3.2014 Senat gibt erste Gelder frei für den Bauabschnitt Schnelsen
20.3.2014 Gespräch bei Staatsrat Rieckhof BWVI, Martin Huber: Amtsleiter Verkehr und Straßenwesen BWVI zum weiteren Ablauf der Planungen für Bahrenfeld/ Othmarschen
25.2.2014 Gespräch mit Anja Hajduk GRÜNE zur aktuellen Situation und notwendigen Schritten für den Deckel in Bahrenfeld/Othmarschen
18.2.2014 Gespräch mit Dietrich Wersich, Detlef Roock, Uwe Szczesny CDU zur aktuellen Situation und notwendigen Schritten für den Deckel in Bahrenfeld/Othmarschen
2.2.2014 Gespräche anlässlich des Neujahresempfangs der SPD-Bürgerschaftsfraktion
9.1.2014 Gespräch mit dem Bundestagsabgeordneten Jürgen Klimke (CDU); Die BI informiert über den aktuellen Projektstand und legt die Notwendigkeit eines schnellen Planfeststellungsbeschlusses, eines vollständigen Deckels und eines früheren Baubeginns dar. Die Abgeordneten werden erneut zu gemeinsamen Handeln aufgefordert
8.1.2014 Gespräch mit dem Bundestagsabgeordneten Dr. Matthias Bartke (SPD); Die BI informiert über den aktuellen Projektstand und legt die Notwendigkeit eines schnellen Planfeststellungsbeschlusses, eines vollständigen Deckels und eines früheren Baubeginns dar. Die Abgeordneten werden erneut zu gemeinsamen Handeln aufgefordert
11.12.2013 Sachstandsbericht im Othmarscher Bürgerverein
11.12.2013 Erstes Gespräch mit der neuen Bezirksamtsleiterin Frau Dr. Juliane Melzer. Was kann im Rahmen des Altonaer Konsenses für die Sicherstellung, Beschleunigung der Deckelung in Bahrenfeld/ Othmarschen geschehen? Wie wird der lange Deckel sichergestellt?
20.11.2013

Teilnahme an der Informationsveranstaltung der Handelskammer:

Ausbau der Nord-Süd-Achse A7; Dokumente unter www.hk24.de Dokumentennummer 90224

6.11.2013 Brief an die Hamburger Bundestagsabgeordneten mit der Aufforderung sich gemeinsam um eine schnellere und vollständige Realisierung des Projektes zu bemühen
18.09.2013 Nach Interviews berichten NDR 90,3 und Hamburg1 über die Forderung der BI, den Planfeststellungsbeschluss und die Bauarbeiten früher als derzeit geplant durchzuführen, um Schutz der Bevölkerung und freie Fahrt auf der BAB Jahre eher zu erreichen
30.08.2013 Gesräche mit den Fraktionsvorsitzenden der Bezirksversammlung anlässlich des "Roten Sommers" (Jahresveranstaltung dr SPD-Altona)
10.07.2013 Gespräch bei Staatsrat Rieckhof BWVI, Martin Huber: Amtsleiter Verkehr und Straßenwesen, Klaus Franke, Leitender Baudirektor BWVI zum weiteren Ablauf der Planungen für Bahrenfeld/ Othmarschen
11.06.2013 Gespräch beim Verband Hamburger Spediteure Vertiefendes Gespräch zum 29.05.2013
29.05.2013 Gespräch mit dem Bundestagskandidaten Dr. Matthias Bartke ; Die BI informiert über den aktuellen Projektstand
29.05.2013 Gespräch beim Verband Hamburger Spediteure: Sammlung von Argumenten für die Jahresversammlung des Verbandes, insbesondere zur Frage der sukzessiven Bauplanung der Deckelabschnitte und zur Staubildung während der Bauzeit
23.04.2013 Besuch des SPD-Kandidaten für die Bundestagswahl Dr. Bartke beim Sprecher der BI – Informationen über den neuesten Stand des Deckel-projekts
16.02.2013 Teilnahme an der Vorstellung des Deckels in Schnelsen nach Erlangung des Baurechts und mit der Perspektive des Baubeginns in 2014
05.02.2013 Teilnahme an der Tagung „Dabei sein ist (nicht) alles“ in der HAW: Vortrag der BI über die Möglichkeiten und Grenzen der Mitgestaltung  an Projekten und Stadtentwicklung mit anschließender Diskussion
10.07.2012 Gespräch beim Verband Hamburger Spediteure: Thema waren die drei Bauabschnitte und die daraus resultierenden Staus auf der BAB 7
11.06.2012 Gespräch in der Wirtschaftsbehörde über Autobahnmeisterei, neue Planungen und Fristen (Huber, Franke)
16.05.2012 Vorstellung des Wettbewerbsergebnisses „Altonaer Deckel“ im Altonaer Rathaus – Bewertung der Planungen des freiraumplane-rischen Wettbewerbs
18.04.2012 Teilnahme an der Informationsveranstaltung „Sportpark Baurstraße“ – Bebauungsplanentwurf – Vorstellung des Projekts und Fragemöglichkeit
12.04.2012 Informationsveranstaltung der BSU: Vorstellung des Rahmenplans Bahrenfeld-Nord – Präsentation des Entwurfs, Fragestunde
15.02.2012 Gespräch mit Abgeordneten des Bezirks über Verkehrsfragen während der Bauphase des Deckels
13.02.2012 Planungsausschuss des Bezirks: Einleitungsbeschluss für Bebauungs-planverfahren
08.02.2012 Gespräch mit Dr. Schinnenburg (FDP – Mitglied der Bürgerschaft)
31.01.2012 Gespräch bei Staatsrat Rieckhoff:
31.01.2012 Vorstellung der Bauentwürfe für die Verwertungsflächen in Othmarschen
25.01.2012 Diskussion des „Rahmenplan Othmarschen“ in der Schule Hirtenweg:
18.01.2012 Aktuelle Stunde in der Bürgerschaft: Diskussion über den Antrag der FDP „A 7-Deckel: Schlampige Planung, schlechte Informationspolitik“
04.01.2012 Freiraumplanerischer Ideenwettbewerb: Auslobungstext wird vom Planungsausschuss verabschiedet, Vorstellungen unserer BI sind eingebracht worden.
24.11.2011 Planungausschuss im Roten Rathaus Altona: Ansätze zum Freiraum-planerischen Ideenwettbewerb für den Autobahndeckel – Einbringung des Auslobungstextes + Vertagung
21.11.2011 Ausführliches Gespräch mit Senator Horch und Staatsrat Rieckhoff über die Finanzierungsmöglichkeiten der Galeriestrecke und die Verla-gerung der Autobahnmeisterei. Der Senator sagt eine unabhängie Prüfung des unterschiedlichen Zahlenmaterials zu.
05.11.2011 Horch-Vortrag in Blankenese zum Thema: Hafen und Wirtschaft. Anschließend Kontaktaufnahme und Vereinbarung eines Gesprächs-termins
20.10.2011 Ideenbörse. Autobahndeckel Altona. Im Lutherhaus: Gestaltung der neu entstehenden Flächen. Die BI war mit 6 Teilnehmern vertreten und hat Vorschläge eingebracht.
07.10.2011 Gespräch in der Firma Behrendt: Goßes Interesse an weiterem Wohnungsbau auch auf dem Gelände der Autobahnmeisterei, Zahlen der BI weitestgehend bestätigt
27.09.2011 Gespräch der BI in der Handelskammer: Die Handelskammer gibt die Bemühungen um eine volle Abdeckelung bis zur Behringstraße noch nicht auf.
27.09.2011 Othmarschen im Altonaer Rathaus – viele Fragen aus dem Publikum, viele offene Probleme, z.B. Zeitschiene, Holstenkamp, Galeriestrecke, Wohnungsbau etc.
21.09.2011 Informationsveranstaltung der Behörde über Planungen für Bahrenfeld/
19.09.2011 Planungsausschuss der Bezirksversammlung: Diskussion über Bahrenfeld-Nord, aber vor allem über Fragen der Galeriestrecke
14.09.2011 Nachweis von zusätzlichen Verwertungsflächen: ein letzter Versuch zu einer Lösung der Abdeckelungsfrage in der SPD-Fraktion – Brief an Th. Adrian mit einem Nachweis weiterer potentieller Verwertungs-flächen
14.09.2011 Gespräch mit dem Investor Behrendt, der unsere Erlösposition grundsätzlich bestätigt
08.09.2011 Aktuelle Stunde in der Bürgerschaft: Das Thema der Abdeckelung wird kontrovers „diskutiert“, niedriges Niveau, Polemik, kein Wille zu konstruktiver Zusammenarbeit im Sinne einer vernünftigen Zielsetzung
06.09.2011 Gespräch mit Olaf Duge, stadtentwicklungspolitischer Sprecher der GAL, über die Abdeckelung der Galeriestrecke, insbesondere vor dem Hintergrund der geplanten 700 WE und der DEGES-Kriterien
06.09.2011 Gemeinsame Sitzung der Ausschüsse für Stadtentwicklung und Verkehr der Hamburger Bürgerschaft
05.09.2011 Vertreter der BI (Dr. Breil, Fischer-Brinkman, Grabow, Kaeser) bei der Stadtentwicklungspolitischen Sprecherin der Linken, Frau Sudmann, über Fragen und Möglichkeiten der Abdeckelung der Galeriestrecke
31.08.2011 Gespräch des Sprechers der BI mit Herren Dressel (Fraktionsvorsitzen-der der SPD in der Bürgerschaft), Adrian (Fraktionsvorsitzender der SPD in der Bezirksversammlung Altona), Kaeser (SPD Altona), Grabow u.a. über die Möglichkeit, den Deckel für die Galeriestrecke in das Planfeststellungsverfahren aufzunehmen
31.08.2011 Briefe an die Mitglieder des Verkehrs- und des Stadtentwicklungs-ausschusses mit den Alternativen für ihre Abstimmung
29.08.2011 Gespräch über alle Fragen der Galeriestrecke und deren Abdeckelung sowie die Ausschusssitzung am 6.9.11 mit Herrn Dr. Schinnenburg (FDP)
26.08.2011 Gespräch mit Vertretern der BSU (Störmer, Schier), der Wirtschafts-behörde (Franke, Wiemer) und 2 Vertetern der Finanzbehörde über alle strittigen Fragen zur Galeriestrecke, Autobahnmeisterei, Erlöse und Termine. Das Gespräch verlief kontrovers, die Behörden sind nicht bereit, neue Erkenntnisse zu akzeptieren oder nur zu prüfen. Beteiligte der BI: Grabow, Fischer-Brinkman, Kaeser, Dr. Breil)
09.08.2011 Gespräch bei der GAL mit Herrn O. Duge, Stadtentwicklungspolitischer Sprecher der Partei über eine Abdeckelung der Galeriestrecke, Grund-stückserlöse und Terminfragen sowie über die Sitzung am 06.09.11. Beteiligte der BI: Grabow, Kaeser, Dr. Breil
18.07.2011 Vertreter der BI zu einem Gespräch mit Herrn Warmcke-Rose (Leiter des Bezirksamts Altona), Herrn Dr. Gütter, Herrn Hielscher, Herrn Jarowoy u.a. über Fragen der Abdeckelung der Galeriestrecke, Verlagerung der Autobahnmeisterei und Terminfragen
29.06.2011 Gespräch mit SPD-Bürgerschaftsfraktion (Herrn Dressel, Fraktions-vorsitzender; Herrn A. Grote, Stadtentwicklungspolitischer Sprecher) über Galeriestrecke und Terminierung des geplanten Deckelbaus
07.06.2011 Anschreiben an Politiker, Abgeordnete und Entscheidungsträger mit der Bitte um einen Gesprächstermin. Zusendung unserer neuen Broschüre mit den strittigen Themen „Galeriestrecke“ und „Terminierung“ der Bauarbeiten
13.04.2011 Darstellung der gesamten Deckel-Problematik in einem privaten Fernsehsender; Aufnahmen auf der Brücke Behringstraße und Abdeckelung am Röperhof
12.04.2011 Besuch beim ADAC (Herrn Schmitting): Gespräch über die Auswirkun-gen des Deckelbaus auf den Verkehr und Optimierungsüberlegungen
14.02.2011 Besichtigung der Autobahnmeisterei: Ausloten der Bedigungen für eine mögliche Verlagerung
10.02.2011 Gespräch im Rathaus mit dem Vorsitzenden der SPD-Bürgerschafts-fraktion M. Neumann über die Finanzierung der Galeriestrecke und Terminfragen zur Umsetzung des Deckelprojekts
06.02.2011 Kurze Begegnung mit O. Scholz: Übergabe der Berechnungen zur Galeriestrecke und Vereinbarung eines späteren ausführlicheren Gesprächs
02.02.2011 Teilnehme an einer FDP-Veranstaltung
25.01.2001 Veranstaltung zum Bebauungsplan Othmarschen 40: Bau von ca. 630 Wohnungen neben der Galeriestrecke, Vorstellung des Konzepts und Auslotung der Chancen für den Einfluss auf eine volle Abdeckelung
24.01.2011 Gespräch mit Frau A. Hajduk über Fragen der Realisierung eines Deckels über der Galeriestrecke, insbesondere Finanzierungsaspekte, und Fragen des zeitlichen Ablaufs der Deckelprojekte
14.12.2010 Vertreter der BI als Teilnehmer der Sitzung der Kommission für Stadtentwicklung in der BSU: Informationen und Diskussionen über den geplanten Stellinger Deckel
11.11.2010 Briefe an Politiker, Parteien, Fraktionen, Handelskammer etc. mit dem Ziel, die realistischen Zahlen zur Abdeckelung der „Galeriestrecke“ zu belegen und Gespräche darüber zu initiieren
09.11.2010 Lärmforum 2 in Altona: Die BI trug mehrfach ihre Position vor, dass die BAB 7 unbedingt in die Lärmaktionsplanung gehört, in der sie derzeit nicht aufgelistet ist – Brief in dieser Sache folgte an BSU, konsalt GmbH, Lärmkontor GmbH
21.10.2010 Gespräch der BI mit Herrn Wolf (Handelskammer) über die Abdeckelung der BAB, insbesondere über die Galeriestrecke
08.10.2010 Gespräch von Vertretern der BI (Grabow, Fischer-Brinkman, Dr. Breil) mit Herren Roock, Hesse (CDU MdHB) sowie Becker (MdHB GAL) und Trede (Referent Stadtentwicklung GAL) über alternative Berechnungen der Kosten für eine Abdeckelung der Galeriestrecke
07.10.2010 Beiträge auf HH 1, NDR Hamburg Journal, Mopo:  Hinweise auf die Betroffenheit Othmarschens durch Galerie- und Weichenstrecke sowie neue Aspekte durch den geplanten Bau von ca. 700 Wohneinheiten
01.10.2010 Interview auf NDR 90,3 zur Entwicklung der Diskussion um die Galeriestrecke
29.09.2010 65. Geburtstag von U. Szczesny: Gespräch u.a. mit Frau Senatorin Hajduk – Inhalt: Brief zur Galeriestrecke
14.09.2010 Treffen mit A. Grote und M. Koeppen (beide SPD) im Rathaus: Vorlage unserer Kosten und Erlöse für die Abdeckelung der Galeriestrecke
01.09.2010 Schreiben des Staatssekretärs Ferlebach an O.Scholz: Hamburg hat bereits auf Abdeckelung der Galeriestrecke verzichtet aus Kosten-gründen
07.07.2010 Treffen mit Fraktionsvorsitzenden im Bezirk: Diskussion der Kosten und Erlöse für die „Galeriestrecke“
11.05.2010 Planungsausschuss der Bezirksversammlung Altona im Technischen Rathaus: Flächennutzung auf dem Deckel, insbes. pot. Sportflächen
16.04.2010 Gespräch in der Baubehörde über formale und inhaltliche Aspekte unserer Broschüre
15.04.2010 Gespräch in der Handelskammer mit Herrn Wolf und Herrn Siebrand über Aspekte der Abdeckelung der Galeriestrecke in Verbindung mit der Autobahnmeisterei, zusätzliche Kosten für HH und potentiellen Bebauungsplänen
24.03.2010 Gespräch im Hamburger Rathaus mit Herrn Hesse und Herrn Roock (beide CDU-Bürgerschaftsfraktion) insbes. über Fragen der Abdeckelung der Galeriestrecke, Autobahnmeisterei und andere finanzielle Aspekte des Vorhabens
16.03.2010 Veranstaltung der FDP zur Legislatur-Halbzeit: Vertreter der BI waren eingeladen und nahmen teil
23.02.2010 Antwort des Senats auf eine Kleine Anfrage zum Thema „Planungen für den Bahrenfelder Autobahndeckel“: Vielfach ausweichende und nichtssagende Antworten
23.02.2010 Gespräch im Altonaer Rathaus über Fragen der Finanzierung der Galeriestrecke und die gemeinsame Vorgehensweise (Anwesend: Herr Warmcke-Rose und die Fraktionsvorsitzenden der CDU, SPD, FDP und Linken in der Bezirksversammlung)
22.02.2010 Gespräch in der GAL mit Herrn Becker (MdHB), Sprecher für Stadt-entwicklung, und Herrn  Trede, Referent fürStadtentwicklung, über Fragen der Fianzierung der Galeriestrecke sowie die Bürgerbeteiligung an der Flächenplanung auf den neuen Deckelflächen
09.02.2010 Diskussion mit dem SPD-Fraktionsvorsitzenden in der Bürgerschaft, Herrn Neumann, und dem stadtentwicklungspolitischen Sprecher, Herrn Grote über Fragen der Finanzierung der Galeriestrecke und eine mögliche kleine Anfrage zu Detailfragen dieser Finanzierung
20.01.2010 Gespräch in der BI mit Herrn Prof. Liebrecht (Hafen-City-Uni) über technische Details einer möglichen Abdeckelung der Weichenstrecke
12.01.2010 Planungsausschuss der Bezirksversammlung Altona: Information über Stand und Planungen für die Abdeckelung der BAB 7 durch Vertreter der BSU – Vertreter der BI waren als Gäste dabei
04.12.2009 Einladung der Bürgerinitiativen in die BSU: Information über den Stand der Planungen für die 3 Abdeckelungsabschnitte an der BAB 7
24.11.2009 Fertigstellung der neuen Broschüre über des Deckelprojekt mit  allen relevanten Aspekten nach ca. 10 Monaten Arbeit
16.10.2009 Gespräch der BI mit Vertretern der Fa. Sun Energy: Diskussion über Abdeckelung der Weichenstrecke mit Hilfe eines Solardachs, insbesondere auch Kostenaspekte
22.06.2009 Brief der BI an Senatorin Hajduk wg. Südabschnitt (S-Bahn, Weichenstrecke) und ein Solarkonzept für die Weichenstrecke vor dem Tunnelportal
02.06.2009 Brief von O. Scholz (Bundesminister für Arbeit) an W. Tiefensee (Bundesminister für Verkehr): Verlagerung der Autobahnmeisterei zum Zwecke der Finanzierung eines vollständigen Deckels südlich der S-Bahn-Strecke bis zur Behringstraße
11.05.2009 Gespräch der BI mit Herrn Roock (CDU ) und Herrn Molitor (Mitarbei-ter von Marcus Weinberg MdB, CDU) über noch offene Fragen der Deckelrealisierung, insbes. Abdecklung des Südabschnitts, Finanzierung, Abgasreinigung
21.04.2009 Gespräch mit Herrn Frank Schira (Fraktionsvorsitzender der CDU in der Bürgerschaft) über noch zu klärende Fragen des Deckelprojekts (Finanzierung, politische Entwicklung, kompletter Deckel)
15.04.2009 Feier zum 15.jährigen Bestehen der BI. Gäste: Herr Neumann (SPD-Fraktionsvorsitzender in der Bürgerschaft), Herr Maas (Staatsrat), Fraktionsvorsitzende der Parteien in der BV Altona (CDU,SPD, FDP, Grüne) u.a.
12.03.2009 Brief der BI an den Landesbund Hamburger Gartenfreunde: Wunsch zur Zusammenarbeit beim Landschaftsplan und Umzugsmanagement
03.03.2009 Kleingärtner stoppen ihre Initiative für einen Bürgerentscheid
25.02.2009 Pressekonferenz von Senatorin Hajduk: Senat hat das Projekt evoziert, Bürgerentscheid ist damit hinfällig
10.02.2009 Gespräch zwischen dem Sprecher der BI und Herrn Isermann, Pressesprecher der BSU – Information über die Einbeziehung des Abdeckelungsprojekts in die Bewerbung Hamburgs zur Umweltstadt Europas im Jahre 2011
12.01.2009 Besuch der GAL-Landesvorsitzenden K. Fegebank: Gespräch über Fragen der Senatsdrucksache und juristische Aspekte zum Bürger-entscheid
07.01.2009 Gespräch der BI mit den Fraktionsvorsitzenden der Parteien in der Bezirksversammlung Altona: Fragen und Vorlagen für den zu erwarten-den Bürgerentscheid im Mai 2009
11.12.2008 Treffen mit Andy Grote (SPD), Vorsitzender des Stadtentwicklungsaus-schusses der Bürgerschaft
08.12.2008 Gespräch der BI mit Olaf Scholz, Bundesminister, über Detailfragen der Finanzierung durch den Bund
02.12.2008 Veranstaltung der GAL und CDU im Bezirk Altona sowie Vertetern der BSU in der Christusgemeinde zum Stand des Deckelprojekts
25.11.2008 Vertreter der BI führen ein Gespräch mit Herrn Warmcke-Rose, Bezirksamtsleiter Altona über Fragen der Deckelrealisierung und den potenziellen Bürgerentscheid
20.11.2008 Gespräch der BI mit Herrn Braasch (BUND)
13.11.2008 Presse hinterfragt kritisch Finanzierungszusagen des Bundes
12.11.2008 Großes Presseecho mit weitgehend zustimmenden Positionen für das gesamte Projekt und auch für die Finanzierungsvorstellungen (Abend-blatt, Mopo, Bild, taz, Welt)
06.11.2008 Pressekonferenz in der BSU: Klare Positionierung der Senatorin Hajduk für den Deckel, Vorstellung des Terminplans für das Vorhaben
28.10.2008 Gespräch in der BSU mi Frau Senatorin Hajduk, Staatsrat Dr. Winters und mehreren BSU-Mitarbeitern: Senatorin vermittelt ihr deutliches Eintreten für den langen Deckel, aber Bedenken wegen des Bürgerentscheids
07.10.2008 Treffen mit Gemeinden und Bürgervereinen mit dem Ziel, gemeinsame Aktivitäten zu planen
25.09.2008 Gespräch bei der FDP-Altona: FDP ist grundsätzlich für die Abdecke-lung, möchte aber Sicherheiten in Form von Verträgen
18.09.2008 Bezirksversammlung Altona: In der aktuellen Stunde sprechen sich alle Parteien (außer Die Linke) für das Deckelprojekt und das Flächen-tauschkonzept aus
17.09.2008 Gespräch des Vorsitzenden der BI mit dem Fraktionschef der CDU in der BV Altona, Uwe Szczesny
16.09.2008 Planungsausschuss der BV Altona befasst sich mit dem Thema Abdeckelung der BAB 7 und Finanzierungsfragen
04.09.2008 Interview mit dem Sprecher der BI auf HH 1 („Nachgefragt“- Schalthof)und auf RTL
13.08.2008 Besuch bei der Altonaer GAL: Gespräch über die Aktionen der Klein-gärtner und potenzielle Gegenmaßnahmen
16.07.2008 Gespräch zwischen Vertretern der BI und Redakteurin des Altonaer Wochenblatts
15.07.2008 Vertreter der BI bei der GAL: Gespräch mit den verkehrspolitischen und stadtentwicklungspolitischen Sprechern der Partei
08.07.2008 Lärmkontor III
10.06.2008 Gespräch der BI mit dem Baudezernenten des Bezirks, Dr. Gütter, über die Realisierung der Abdeckelung und Finanzierungsfragen sowie die potenziellen Austauschflächen
09.06.2008 Besuch der Kreisvorsitzenden der SPD zu einem Gespräch über das Deckelprojekt
06.06.2008 Gespräch der BI mit Investor Behrendt: Pläne des Vereins Altona 93 in Verbindung mit dem Deckelprojekt – Flächen und Finanzierungsaspek-te
04.06.2008 Lärmkontor II
29.05.2008 Gemeinsame Sitzung des Planungs- und Verkehrsausschusses der BV: Vorstellung des DEGES-Konzepts und Erweiterungsmöglichkeiten durch die BSU mit Kostenaspekten und Finanzierungsansätzen
08.05.2008 Bezirksversammlung Altona erneuert den Beschluss vom 28.10.2004, den sie bereits am 31.01.2008 bestätigt hatte, zum Bau des langen Deckels von der Walderseestraße bis zum Holstenkamp
24.04.2008 Demonstration für einen „langen Deckel“, gemeinsam mit Bürgervereinen Flottbek/Othmarschen, Bahrenfeld und den Gemeinden (Luther-, Melanchton-, Christus-) sowie den Parteien (CDU, SPD, GAL)
16.04.2008 Bezirksversammlung Altona: Alle Parteien beantworten Fragen der BI zum Deckelprojekt; alle sprechen sich für den langen Deckel aus
06.03.2008 Brief der BI an Senator Gedaschko: Bitte um Auskunft über den Inhalt des Vertrages des Senats mit der DEGES
04.03.2008 Brief der BI an die Parteien in den Koalitionsverhandlungen mit der Aufforderung, die lange Deckelvariante zu realisieren
06.02.2008 Besprechung eines gemeinsamen Vorgehens zur Erreichung eines Deckels von der Behringstraße bis zum Holstenkamp mit den Gmein-den (Luthergemeinde, Christusgemeinde) und den Bürgervereinen
05.02.2008 Prof. Dr. H.-J. Schmidt-Trenz (Handelskammer Hamburg) in der Jah-resberichts-Pressekonferenz: Präsentation von Vorschlägen für einen langen Deckel mit alternativen Bebauungs- und Finanzierungsaspekten
31.01.2008 E. Rumpf und M. Scharlach erklären in der BI für die FDP: Deckel-länge gemäß dem ursprünglichen Konzept bis zum Schießplatz, Wie-derherstellung der Grünachsen und kein Finanzierungsvorbehalt für das gesamte Vorhaben
29.01.2008 Einstimmiger Beschluss der Bezirksversammlung Altona: Die Tunnel-strecke soll im Süden bis zur Walderseestraße und im Norden bis zum Holstenkamp erweitert werden
22.01.2008 4 Kandidaten der SPD zu Besuch in der BI (u.a. Herr Zuckerer, Herr Adrian) – Die SPD spricht sich für eine lange Version des Deckels aus, für die Wiedervereinigung der Stadtteile und sieht eine deutliche Priorität für dieses Projekt
15.01.2008 4 Kandidaten der GAL zu Besuch in der BI (Frau Köhnke, Herren Andersen, Berka, Lühmann) – Sie positionierten sich uneingeschränkt für eine möglichst lange Version des Deckels
11.01.2008 Uwe Szcesny (Fraktionsvors. der CDU in der BV) und W. Ploog (CDU – MdBü) beantworten Fragen der BI zur Abdeckelung der A7
10.01.2008 Antwort des Senats auf die Anfrage vom 03.01.08: Senat sieht längeren Deckel im Süden und Norden vor, Aussagen zu Kosten und evtl. Erlösen können noch nicht getroffen werden. Realisierungszeit-raum ca. 2010 bis 2015.
03.01.2008 Treffen mit den Fraktionsvorsitzenden in der BV: Idee eines gemein-samen Beschlusses der BV zur Realisierung des weiterführenden Vorschlags der DEGES und Wunsch zur südlichen Verlängerung
31.12.2007 Schriftliche Kleine Anfrage der SPD-Abgeordneten Jan Quast und Karin Timmermann an den Senat zur Realisierung des Deckels
31.12.2007 vor der „Versammlung eines Ehrbaren Kaufmanns“: Forderung nach Abdeckelung der A 7 mit städtebaulichen Entwicklungschancen
30.12.2007 Jahresschlussansprache des Präses der Handelskammer, Dr. Dreyer,
21.12.2007 Telefon. Gespräch mit Herrn Möller-Sönksen (MdB der FDP) über die Position der FDP zur Deckelfrage – Anlass war der Leserbrief im Abendblatt vom 29.12.2007 über Äußerungen von Herrn Fock (FDP)
21.12.2007 Der Vorsitzende der BI, Bernt Grabow, stellt in der Sendung „Nachgefragt“ bei Schalthoff auf HH 1 die Position der BI zu dem DEGES-Konzept dar und fordert Verbesserungen im Hinblick auf die städtebaulichen Erfordernisse – Kurzer Bericht auch im Hamburg Journal auf N 3
05.12.2007 Senator Gedaschko und ‚Staatsrat Fuchs sowie Vertreter der DEGES stellen das Lärmschutzkonzept der DEGES vor; die Bundesmittel für den Lärmschutz an der A 7 werden um 150 Mio. € erhöht
23.10.2007 Brief an die Kandidaten für die Wahl am 24.02.2008: Einladung zu einem Gespräch mit der BI
19.09.2007 Gespräch der Bürgerinitiativen der A 7 mit Staatsrat Fuchs und Vertretern der DEGES
05.09.2007 Sitzung des Stadtplanungsausschusses der Bezirksversammlung Altona: Beschluss, dass die DEGES die einheitliche Position der Bezirksversammlung in ihrem Gutachten berücksichtigen soll
30.08.2007 Gespräch mit den Bezirksamtsleiter und den Fraktionsvorsitzenden in der BV Altona: Bericht über die Linie des Senators und des Staatsrats und Bemühen um eine weitere einheitliche Vorgehensweise im Bezirk
23.08.2007 Bezirksversammlung Altona: Beratung über SPD-Antrag zur Bestäti-gung der einheitlichen Position in der Deckel- und Stadtentwicklungs-frage
01.08.2007 Gespräch des Sprechers unserer BI mit Herrn Senator Gedaschko und 4 Mitarbeitern; Behörde verteidigt DEGES-Gutachten und baut neue Hindernisse auf, z.B. Zweifel am Flächentauschkonzept
24.07.2007 Gespräch in der Baubehörde: Staatsrat Fuchs informiert die Bürger-initiativen über die Planungen der Behörde, insbesondere ein neues Gutachten
17.07.2007 Diskussion auf HH 1 (Schalthoff) mit Staatsrat Fuchs über Fragen des Lärmschutzes an der A 7 und Finanzierungskonzepte
16.05.2007 Pressekonferenz der Handelskammer: Vorstellung ihres A 7-Entwick-lungskonzepts für eine ‚Gartenstadt Altona’ mit integriertem Deckel
16.04.2007 Verwaltungsgericht: Verhandlung wegen 4. Spur auf der A 7, die ohne Planfeststellungsbeschluss widerrechtlich gebaut wurde
02.04.2007 Brief der Handelskammer an Senator Gedaschko – Vorstellung und Einforderung eines eigenen umfassenden Deckel- und Wohnungs-bauprojekts mit Finanzierungsgrundlagen
15.02.2007 Präsentation des Abdeckelungsprojekts vor dem Verband Junger Unternehmer – Interesse geweckt, Unterstützung zugesagt
07.02.2007 Diskussion um die Ausgestaltung des Gesamtkonzepts für Bahrenfeld/0thmarschen mit dem Architekten Schramm
30.01.2007 Besprechung im Bezirksamt: Dr. Gütter, Handelskammer und BI begutachten das Visualisierungskonzept und besprechen das weitere Vorgehen
19.01.2007 Stadtentwicklungsausschuss der Handelskammer spricht sich für das Gesamtkonzept Bahrenfeld/Othmarschen aus
Abstimmungsgespräch in der Handelskammer: Verbesserungen des Visualisierungskonzepts und Abstimmung des Prozedere
21.12.2006 sierungsmodell zu vervollkommnen
06.12.2006 Weiteres Gespräch in der Handelskammer mit dem Ziel, das Visuali-
08.11.2006 Gespräch in der Handelskammer: Entwicklung eines Visualisierungs-modells für das Deckelprojekt als Entscheidungshilfe für Senat und Bürgerschaft
01.11.2006 Gespräch in der BBS: Versuch, das Interesse für eine Überbauung der A 7 mit einer Sporthalle in der Nähe des Parkplatzes Braun zu wecken
05.10.2006 Diskussion über Entwicklung des Volksparks zu einem Sportpark; das Deckelprojekt wurde nur am Rande erwähnt
21.09.2006 Gespräch mit Otto-Versand, Versuch einer Unterstützung durch Dr. Michael Otto
14.09.2006 Gespräch in der BSU über das Prozedere der Behörde bei der Berechnung und Anforderung der Lärmschutzmittel vom Bund
11.09.2006 Diskussion über die Zukunft Bahrenfelds (Scholz, Fock, Weinberg, Maaß): Wenig Hoffnung auf Realisierung der Abdeckelung
08.09.2006 Vortrag von J. Kölle über den Bau der A 7 zwischen 1968 und 1975
29.08.2006 750-Jahre Bahrenfeld – Eröffnungsfeier: Bezirksamtsleiter Fock spricht sich für den Deckel aus und macht prinzipiell Hoffnung auf Verwirklichung
23.08.2006 Gespräch im Bezirksamt Altona: Versuch eines neuen (sukzessiven) Ansatzes zur Realisierung der Abdeckelung
13.08.2006 Der Sprecher der BI führt ein Gespräch mit Senator Freytag, das aber keine neuen Erkenntnisse bringt.
14.06.2006 Die BI beteiligt sich mit ca. 20 anderen Initiativen an einer Veranstal-tung im Volkspark gegen die CDU-Pläne zur radikalen Umgestaltung des Volksparks
07.06.2006 Besuch des Senators für Stadtentwicklung und Umwelt, Herrn Dr. Freytag, in einer Bürgerversammlung mit ca. 220 Teilnehmern in der Christuskirche Othmarschen. Der Senator beantwortet Fragen zur Abdeckelung A 7, betont aber die Nachrangigkeit des A 7-Deckels.
12.04.2006 Vorgespräch mit Herrn Senator Freytag und mehreren Mitarbeitern zur Gestaltung des Besuchs am 14.06.2006
11.04.2006 Gespräch der BI im Bezirksamt mit dem Bezirksamtsleiter, Herrn Fock, diversen Bezirkspolitikern und Vertretern der Handelskammer, um neue Ideen für die Deckelrealisierung zu entwickeln
30.03.2006 Diskussion der BI mit Herrn Prof. More’ über eine Deckelalternative mit durchgängiger Solartechnik und –nutzung
28.02.2006 Gespräch in der Baubehörde: Abgleich der unterschiedlichen Erlös- und Kostendaten mit 4 Vertretern der Bau- und einem der Finanzbehörde
07.02.2006 Treffen der BI mit Vertretern der Bürgervereine Flottbek/Othmarschen sowie Bahrenfeld und den Pastoren der Gemeinden Christus- und Lutherkirche mit dem Ziel, gemeinsame Vorhaben zur Realisierung des Deckels zu planen
26.01.2006 Gespräch der BI mit Herrn Neumann (Vorsitzender der SPD-Bürger-schaftsfraktion) im Rathaus: Suche nach Möglichkeiten zur Beförderung unseres Projekts durch die SPD
20.01.2006 Bericht in ‚Die Welt’ mit dem Titel: „Politik begräbt den Bahrenfelder Deckel“ – am 27.01.2006 im Hamburger Abendblatt: „A-7-Deckel: Senat stellt die Planungen zurück“
30.12.2005 Vertreter der BI auf Einladung des Senators zu einem weiteren Gespräch bei Senator Dr. Freytag: Er berichtet über die Finanzierung der Hafenquerspange und seine Bemühungen um Geldmittel aus dem Konjunkturprogramm der Bundesregierung
22.11.2005 Gespräch des Sprechers der BI mit dem Landesvorsitzenden der SPD, Herrn Dr. Petersen
18.11.2005 Vertreter der BI führen im Altonaer Rathaus ein Gespräch mit dem Bezirksamtsleiter und den Fraktionsvorsitzenden der Parteien in der Bezirksversammlung über Fragen der Deckelrealisierung; Herr Fock wird die Handelskammer kontaktieren und mit deren Hilfe ein neues Zahlentableau über Erlöse, Kosten und das zu erwartende Defizit erstellen lassen
03.11.2005 Vorlage eines von der BI in Auftrag gegebenen Gutachtens zur Feinstaubbelastung an der BAB 7; die Ergebnisse waren unbefriedi-gend, weil schon rechnerisch die Grenzwerte kaum überschritten werden
27.09.2005 Gespräch des Sprechers der BI mit Herrn Senator Freytag über dessen Teilnahme an einer öffentlichen Anhörung und weitere Fragen der Deckelrealisierung
13.09.2005 Gespräch im Rathaus: Vertreter der BI sprechen mit Hans-Detlef Roock (Vize-Fraktionsvorsitzender der CDU in der Bürgerschaft) und Klaus-Peter Hesse (parlament. Geschäftsführer der CDU) über Fragen der Realisierung des Deckelprojekts
Anfang Sept Vertreter der BI nehmen an der Veranstaltung des Haus- und Grundbe-sitzervereins teil; Rede des 1. Bürgermeisters Ole v. Beust über viele Projekte der Wachsenden Stadt; den ‚Deckel’ erwähnte er nicht.
30.08.2005 Die Abgeordneten des Stadtentwicklungsauschusses der Bürgerschaft werden von der BI schriftlich über unsere Daten zu den Kosten und Erlösen des Projekts informiert (Bezug: 21.06.2005)
25.08.2005 Besuch in der BI: Christian Maaß (MdBü der GAL) und Winfried Sdun (Bezirksversammlung Altona)
15.07.2005 Gespräch zwischen Vertretern der BI und Herrn Oberbaudirektor Walter über das Deckelprojekt
04.07.2005 Streitgespräch über das Deckelprojekt im NDR 3-Fersehen im Rahmen der Sendereihe „Streitfall“ mit TED: 77% : 23% für den Deckel
24.06.2005 Gespräch mit Herrn Gerdelmann (BSU) über Detailfragen zur Erlös- und Kostensituation des Deckelprojekts
24.06.2005 Gespräch der BI mit Herrn v. Saldern (Baubehörde) über die Informa-tionen in der Ausschusssitzung, die teilweise stark mit unserer Auf-fassung kollidieren
21.06.2005 Gespräch der BI mit Herrn Senator Freytag über Unzulänglichkeiten in der Ausschusssitzung vom 21.06.05
24.05.2005 Vertreter der BI nehmen an der Sitzung des Stadtentwicklungsaus-schusses der Bürgerschaft teil; die Abgeordneten werden über das Deckelprojekt informiert und stellen Fragen
28.04.2005 Gespräch mit Dr.Gütter (Baudezernent im Bezirk Altona) über das weitere Vorgehen zur Realisierung des Deckelprojekts
21.04.2005 Diskussion in der Bezirksversamlung Altona („Aktuelle Stunde“) über das Deckelprojekt – Beschluss vom 28.10.2004 bestätigt, Kontroversen über Schuldfrage für die Verzögerung
19.04.2005 Im Hamburger Abendblatt verweist Herr Schmidt-Trenz (Hauptgeschäftsführer der Handelskammer)  auf die Nachrangigkeit des Deckels-Projekts
19.04.2005 Die BI reicht eine Klage beim OVG ein: Anlass ist die 4. Spur auf der A 7, die Ansprüche gemäß § 16 BISchV auslöst
14.04.2005 R.Wolf (Syndikus der Handelskammer) spricht sich in einem Radio-Interview für die baldige Realsierung des Deckels aus.
29.03.2005 Gespräch von BI-Vertretern in der Baubehörde über die in einem Entwurf einer Senatsdrucksache vorgelegten Zahlen. Das Gespräch verlief kontrovers, weil die Baubehörde die konsensualen Gutachten-ergebnisse negiert hatte.
08.03.2005 Intensives Gespräch mit Frau Timmermann (Verkehrspolitische Sprecherin der SPD in der Bürgerschaft) über Fragen des taktischen Vorgehens bei der Deckelrealisierung
03.03.2005 Die Fraktionsvorsitzenden von CDU, GAL und SPD aus der Bezirks-versammlung Altona zu Besuch bei der BI: Absprache über weiteres gemeinsames Vorgehen, insbesondere vor dem Hintergrund des vorliegenden Entwurfs einer Senatsdrucksache
08.02.2005 Vertreter der BI bei Senator Dr. M. Freytag: Gespräch über Manipulationen der Behörde in dem Entwurf der Senatsdrucksache
05.02.2005 Teilnahme von BI-Vertretern an einer Diskussion mit Experten über Lärmminderungspläne und –maßnahmen (im Hamburger Rathaus)
26.01.2005 Die BI wird über einen Entwurf für eine Senatsdrucksache informiert, der krass von vereinbarten Positionen abweicht (s. 06.09.2004)
31.12.2004 Besuch der BI beim BUND – Gespräch über Möglichkeiten als Folge der EU-Richtlinie 1999/30EG zur Luftreinhaltung
11.11.2004 Dr. Karl-Joachim Dreyer, Präses der Handelskammer Hamburg, spricht sich vor der „Versammlung Eines Ehrbaren Kaufmanns zu Hamburg e.V.“ entschieden für die Realisierung des Deckelprojekts aus
08.11.2004 Kurzes Gespräch mit Herrn Neumann, Fraktionsvorsitzender der SPD in der Hamburger Bürgerschaft
29.10.2004 Vertreter der BI bei Herrn Reinert (Fraktionsvorsitzender der CDU in der Bürgerschaft) zu einem Gespräch über die weitere Vorgehensweise in der Abdeckelungsfrage
28.10.2004 BI-Gespräch mit Herrn Lühmann (Verkehrspolitischer Sprecher der GAL)
26.10.2004 Die Bezirksversammlung Altona beschließt einstimmig einen interfrak-tionellen Antrag zur Realisierung der Abdeckelung der A7
21.10.2004 Besuch von Herrn Petersen (SPD-Vorsitzender Hamburg) bei der BI
20.10.2004 Gespräch zwischen Vertretern der BI und Herrn Fock (Bezirksamtslei-ter Altona) sowie den Fraktionsvorsitzenden der BV Altona
01.10.2004 Pressekonferenz der BI  in der Rathauspassage
29.09.2004 Gespräch zwischen Herrn Grabow (Sprecher der BI) und Herrn Adrian (SPD-Fraktionsvorsitzender in der BV Altona)
22.09.2004 Gespräch der BI mit Herrn Reinert (Fraktionsvorsitzender der CDU-Bürgerschaftsfraktion)
06.09.2004 Gespräch der BI mit Herrn Neumann (Fraktionsvorsitzender der SPD-Bürgerschaftsfraktion) über die Gutachten und das gesamte Projekt
10.08.2004 Beteiligung der BI an einem Kolloquium zur Bewertung der Ergebnisse der Gutachten: Die Ergebnisse sind grundsätzlich konsensual.
22.06.2004 Vertreter der BI bei Senator Freytag: Der Senator billigt grundsätzlich die Einbeziehung von Steuereinkünften in das Finanzierungsmodell
09.06.2004 Übergabe der Gutachten an die BI: Erlösgutachten und Kostengutach-ten zum Abdeckelungsprojekt und zur Verwertung der Austauschflä-chen sowie zu verschiedenen Deckelvarianten
04.05.2004 Gespräch mit Herrn Wenzel (CDU - Ortsvorsitzender Flottbek-Othmar-schen und Mitglied der Bezirksversammlung Altona) über den Deckel
10.04.2004 Gespräch mit Herrn Jensen MdBü (CDU) über den Unmut der BI angesichts der Rolle der Abgeordneten in der Deckelfrage
10.02.2004 Beitrag im Hamburg Journal (N 3) zum 10jährigen Bestehen der BI
20.01.2004 Veranstaltung der Initiative „Apfelbaum braucht Wurzelraum“, bei der sich alle Parteienvertreter für den Deckel und gegen die Zementierung des Kleingartenbestandes aussprechen
13.01.2004 Treffen der BI mit Olaf Scholz (SPD): SPD erklärt sich zum Befürworter des Deckels
12.01.2004 Besuch in der BI: Diskussion mit Herrn Lühmann (MdBü), dem verkehrspolitischen Sprecher der GAL
07.01.2004 Besuch der BI bei Hinnerk  Fock (Bezirksamtsleiter Altona) und Dr.Gütter
19.12.2003 Gespräch der BI mit E.Rumpf, dem verkehrspolitischen Sprecher der FDP
28.11.2003 Treffen der BI mit dem Bürgermeisterkandidaten der SPD, Herrn Dr. Thomas Mirow
01.09.2003 Besuch im Rathaus bei der CDU - Gespräch mit dem verkehrspoliti-schen Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion, Herrn Reinert, über Deckelvarianten und deren Realisierung
27.08.2003 Gespräch mit Herrn Ingelmann und 5 Mirbeitern in der Baubehörde
13.08.2003 Gespräch der BI mit Dr.Gütter, Baudezernent im Bezirk Altona
Sommer-ferien 2003 Gespräch der BI mit dem Bezirksamtsleiter in der Baubehörde über Deckelalternativen
23.06.2003 Gespräch der BI mit dem neuen Bezirksamtsleiter, Herrn Fock, und dem Baudezernenten Dr. Gütter
12.06.2003 Interview mit dem Sprecher der BI in der Sendung „Nachgefragt“ (HH 1) mit Herrn Schalthoff
16.04.2003 Gespräch der BI mit Senator Mettbach mit verhängnisvollem Ergebnis
27.03.2003 Gespräch der BI bei Herrn Senator Mettbach
24.02.2003 Aktuelle Stunde in der Bezirksversammlung Altona zum Thema „Deckel“
18.02.2003 CDU-Kreis Altona/Elbvororte beschließt Antrag für die Planung des Deckels
11.02.2003 Informationsveranstaltung für die Autobahnanlieger im Gemeindesaal der Christuskirche Othmarschen
06.12.2002 Gespräch in der Baubehörde mit Herrn Reuter über Deckelfragen
28.11.2002 Übergabe der unterschriebenen Karten (2000 Stück) im Rathaus an den Vertreter des 1. Bürgermeisters
27.10.2002 Bezirksversammlung Altona: Diskussion über den Deckel und Verweisung des Problems in einen Ausschuss
25.09.2002 Eröffnung der 4. Röhre Elbtunnel - Sammlung von Unterschriften durch die BI
19.06.2002 Gespräch von Vertretern der BI mit Herrn Senator Mettbach über seine Position zur Deckelfrage
28.05.2002 Gespräch des Sprechers der BI mit Angelika Mertens, Parlamenta-rische Staatssekretärin im BMV
23.04.2002 Herr Blumenberg, Sprecher der ‘Hamburger für Spiele 2023 GmbH’ diskutiert mit der BI, insbesondere auch über die Frage einer deckel-integrierten Leichtathletikhalle
09.04.2002 Vertreter der BI sprechen im Rathaus mit dem FDP-Fraktionsvorsitzenden (Bürgerschaft), Herrn Müller-Sönksen
02.04.2002 Herr Batenhorst, Fachsprecher für Verkehr und Bau (Altona) diskutiert mit der BI über das Deckelprojekt
20.03.2002 Herr Weinberg (CDU-MdB-Kandidat) spricht mit der BI
19.03.2002 Gespräch des Sprechers der BI mit dem 1. Bürgermeister, Herrn Ole v. Beust, der sich wiederum für den Deckel ausspricht
27.02.2002 Besuch des Geschäftsführers der Handwerkskammer, Herrn Hogeforster, der sich eindeutig für das Deckelprojekt ausspricht
07.01.2002 Gespräch der BI mit dem verkehrspolitischen Sprecher der FDP-Bürgerschaftsfraktion, Herrn Rumpf
27.11.2001 Gespräch der BI mit Herrn Mario Mettbach, Bausenator
30.10.2001 Besuch des Fraktionsvorsitzenden der Schill-Partei, Herr Meyer-Bretschneider (Bezirksversammlung Altona) bei der BI
23.08.2001 Treffen der BI mit den Vorständen der Bürgervereine Bahrenfeld und Flottbeck-Othmarschen
29.05.2001 Gespräch des Sprechers der BI mit Frau Angelika Mertens (Staats-sekretärin im Bundesverkehrsministerium)
22.05.2001 Herr Dresmann (BP-Solar) als Gast in der BI
21.05.2001 Ausführlicher Beitrag im ‘Hamburger Journal’ zum Thema Abdeckelung
08.05.2001 Übergabe der Wettbewerbsunterlagen an die Teilnehmer
20.02.2001 Die BI erfährt, dass sich 17 Unternehmen am Investorenwettbewerb beteiligen wollen
05.02.2001 Gespräch der BI mit Herrn Bielecki (früher: Baubehörde) über Fragen der Abdeckelung und Abgasreinigung
07.11.2000 Gespräch der BI mit Olaf Scholz (SPD)
25.09.2000 Prof. Bock (Mikro-Biologe) hält in der BI einen Vortrag über Schadstoffemissionen und Abgasreinigungsanlagen
20.06.2000 Veranstaltung der BI mit Herrn Braune im Gemeindesaal der Christus-kirche: Bericht über den Stand der Planungen
14.06.2000 Gespräch der BI mit Frau Stapelfeldt (Präsidentin der Bürgerschaft)
21.03.2000 Gespräch der BI mit Herrn Braune (Senatsbeauftragter)
22.02.2000 Frau Bünz (Baubehörde) besucht die BI und berichtet über den Stand
14.02.2000 Gespräch der BI mit dem Bausenator Eugen Wagner
09.11.1999 Gespräch der BI mit Herrn Ole v. Beust (CDU-Fraktionsvorsitzender)
15.09.1999 Gespräch der BI mit Herrn Krause (Verkehrspolitischer Sprecher des ADAC)
31.08.1999 Vertreter der BI zum Gespräch mit der CDU im Rathaus (u.a. O. v. Beust)
31.08.1999 Frau Mertens, SPD-MdB, zu Gast in der BI
30.08.1999 Gespräch der BI mit dem Senator für Umwelt, A. Porschke
13.07.1999 Gespräch der BI mit dem Senator für Stadtentwicklung, Dr. W. Maier
08.07.1999 Beschluss des Senats für die Ausschreibung des Investorenwettbewerbs zur Überdeckelung der A 7
08.06.1999 Vertreter der BI zu einem Gespräch bei U. Hornauer
04.06.1999 SPD-Altona, Distrikt Ottensen: Veranstaltung mit Kleingärtnern
18.05.1999 Gespräch des 1. Bürgermeisters O. Runde mit Vertretern der BI
12.05.1999 Frau Nath-Esser (Umweltbehörde) zu Gast in der BI, insbes. Informationen über realisierte Deckelprojekte in Wien
21.04.1999 Veranstaltung der Umweltbehörde für Kleingärtner zur Frage der Bepflanzung des Deckels (Experte: Prof. Krupka - Kleingärtner ließen den Gast nicht zur Wort kommen)
04.03.1999 Bürgerschaftsdebatte über einen Antrag der CDU, insbesondere für die Einleitung des Planfeststellungsverfahrens
25.02.1999 Gespräch der BI mit Herrn Braune (Baubehörde) über Detailfragen der Deckelnutzung
08.02.1999 Gespräch B. Grabows mit dem Vorsitzenden eines Klgv
04.02.1999 Vertreter der BI treffen sich mit Dr. Martin Schmidt (MdBü)
02.02.1999 Vertreter der BI zu Besuch in der Umweltbehörde
27.01.1999 Die BI führt ein Gespräch mit Herrn Staatssekretär Ibrügger vom Bundesverkehrsministerium und Olaf Scholz (MdB)
25.01.1999 Weiteres Gespräch mit Kleingärtnern
10.12.1998 Kontroverses Gespräch zwischen BI-Vertretern und Kleingärtnern
01.12.1998 Gespräch des Sprechers der BI bei Senator Wagner
18.11.1998 Vorlage des Gutachtens der PwC Deutsche Revision über die steuerlichen und fiskalischen Auswirkungen des Deckelprojekts
03.09.1998 Sondierungsgespräch der BI bei der Strabag
18.06.1998 Gespräch des Sprechers der BI mit Herrn Senator Wagner über die Vorbereitung des Investorenwettbewerbs
11.06.1998 Demonstration für eine Überdeckelung der BAB 7 (vom Beselerplatz zur Autobahnauffahrt) - Gastredner: Erhard Pumm, DGB-Vorsitzender, Hamburg
02.06.1998 Gespräch von BI-Vertretern und Olaf Scholz (SPD) mit Eugen Wagner
26.05.1998 Olaf Scholz (MdB-Kandidat der SPD) zu Besuch in der BI
23.04.1998 Martin Schmidt (GAL) zu einem Gespräch bei der BI
07.04.1998 Aufstellung eines Bauschildes durch die BI
03.04.1998 Gespräch mit Bausenator Eugen Wagner
03.04.1998 Gespräch des Sprechers der BI mit - Ole v. Beust (CDU)
28.03.1998 Gespräch der BI mit dem CDU-MdB-Kandidaten für den Kreis Altona Staby
25.02.1998 Gespräch von Mitgliedern der BI mit Staatssekretär Funke (FDP) über Möglichkeiten der Deckelrealisierung
23.02.1998 Eröffnung der Ausstellung des Abdeckelungs-Modells in Anwesenheit von Bausenator Wagner in der Baubehörde
17.02.1998 Gespräch der BI beim Senator für Stadtentwicklung Dr. Maier (GAL)
05.02.1998 Gespräch von Mitgliedern der BI mit Frau Dobberthien (SPD-MdB)
29.01.1998 Gespräch der BI in der Baubehörde über den  Bauablaufplan der BI
21.01.1998 Kontroverse Debatte in der Bürgerschaft zur Realisierung und Finanzierung des Deckels
05.01.1998 Gespräch der BI mit Bausenator Wagner und Stadtentwicklungssenator Dr. Maier
12.12.1997 Kleine Anfrage der CDU an den Hamburger Senat zum Investorenwettbewerb
22.10.1997 Gespräch der BI mit Bausenator Eugen Wagner über Lärmschutzmaßnahmen, Finanzierungsfragen und den im Koalitionsvertrag avisierten Investorenwettbewerb
16.09.1997 Gespräch der BI und Kleingartenvertreter mit CDU-Landesvorsitzenden Dirk Fischer
03.09.1997 Bezirksamtsleiter Dr. U. Hornauer besucht die BI
28.08.1997 Briefe an Kohl und Schäuble: Persönliche Übergabe
19.08.1997 Kontaktaufnahme und Kurzgespräch der BI mit BMV Wissmann und Senator Wagner anlässlich der Taufe der Schildvortriebsmaschine
04.08.1997 Veranstaltung in der Christuskirche: Entwicklungen, Planungen, Modelle - Anwesend: Senator Wagner
17.07.1997 Vorbereitungsgespräch für die Veranstaltung am 19.08.97 bei Herrn Senator Wagner
19.06.1997 BI führt Gespräch mit Ole v. Beust über Realisierungsmöglichkeiten
Jun 97 Gespräch der BI mit dem Bezirksamtsleiter Dr. U. Hornauer
17.06.1997 CDU-Bürgerschaftfraktion: Antrag auf "Realisierung des A 7- Deckels Bahrenfeld/Othmarschen"
16.06.1997 Diskussion bei der Hamburger FDP, u.a. mit dem Bonner Staatssekretär Funke
05.06.1997 Gespräch der BI mit dem CDU-Landesvorsitzenden Dirk Fischer
28.05.1997 Fahrt von BI-Vertretern nach Bonn; Ziel. Gespräche mit Hamburger MdB-Abgeordneten
26.05.1997 Gespräch der BI mit Senator Rittershaus
17.04.1997 Veranstaltung der CDU-Flottbek, u.a. zum Thema "Deckel"
07.04.1997 Diskussion in der Baubehörde über das "Schäfer-Gutachten" mit dem Ziel, die Ergebnisse der Berechnungen zu hinterfragen. Gesprächspartner: Senator Wagner, Vertreter der Baubehörde und der Parteien, BI
18.02.1997 SPD-Veranstaltung in Othmarschen mit Dr. U. Hornauer; Thema u.a. das Deckelprojekt
13.02.1997 Gespräch der BI beim Bausenator Eugen Wagner; Tendenz: Alle Beteiligten tendierten zur Befürwortung des Deckels
13.02.1997 Gespräch mit Gunnar Uldall (CDU) über das Deckelprojekt
13.02.1997 Gespräch mit Christa Sager (GAL) über das Deckelprojekt
19.12.1996 Beschluss des Landesausschusses der CDU zur Unterstützung für die Realisierung des Deckels
17.12.1996 Gründung einer "Arbeitsgemeinschaft Bundeszuschüsse für den Autobahn-Deckel" (Mitglieder: SPD, GAL, Statt, Baubehörde, Bezirksamt, BI)
12.11.1996 Gespräch mit Kleingärtnern über eine gemeinsame Konzeption
07.11.1996 Diskussion der BI mit Ingo Kleist und Kleingartenvorständen aus Bahrenfeld, Othmarschen und Altona
24.10.1996 Gespräch der BI beim Senator für Stadtentwicklung, Dr. Mirow
21.10.1996 Bürgerschaftsdebatte: Alle Fraktionen sprechen sich grundsätzlich für die Abdeckelung aus
10.10.1996 Gespräch der BI beim Bezirksamtsleiter Dr. U. Hornauer
26.09.1996 Bezirksversammlung Altona fordert den Bezirksamtsleiter auf, sich für eine zügige Realisierung des Deckelprojekts einzusetzen
22.09.1996 Gespräch mit Ingo Kleist zur Vorbereitung eines Treffens mit Kleingartenvorständen
20.09.1996 Autobahn-Spaziergang mit der Patriotischen Gesellschaft
13.09.1996 Teilnahme der BI am 25jährigen Bestehen des CDU-Ortsvereins Bahrenfeld
10.09.1996 CDU-Bürgerschaftsfraktion stellt Antrag auf Realisierung des Deckelprojekts
05.09.1996 Veranstaltung der CDU mit Ole v. Beust in der Christuskirche: Klare Aussage für den Deckel
27.08.1996 Gespräch der BI mit der GAL im Röperhof
19.06.1996 Gespräch der BI mit der CDU im Rathaus (H. Reinert, H. Kraft - O. v. Beust war erkrankt)
04.06.1996 Gespräch der SPD-Altona mit der BI über Strategien zur Deckelrealisierung
21.05.1996 Demonstration von der Lutherkirche und der Melanchthonkirche zur BAB-Brücke am Osdorfer Weg - Rede des DGB-Vorsitzenden Erhard Pumm - Bericht im Hamburger Journal
21.05.1996 Diskussion mit Politikern, Gewerkschaftern und Behördenvertretern in der Christuskirche Othmarschen - Bewertung des Moderationsverfahrens und Vorstellung eines Finanzierungskonzepts durch die BI
20.05.1996 Pressekonferenz zum Abschluss des sechsmonatigen Moderationsverfahrens
30.01.1996 Besuch des SPD-Landesvorsitzenden Jörg Kuhbier bei der BI
24.01.1996 Demonstration der BI mit drei Kirchengemeinden an der BAB 7
16.01.1996 Gespräch der BI mit Claus Müller, Vorsitzender des Stadtentwicklungsausschusses der Bürgerschaft
06.12.1995 Anhörung im Stadtentwicklungsausschuss der Bürgerschaft
30.11.1995 Ole v. Beust informiert sich vor Ort über Bahrenfelder Probleme, insbesondere über die Abdeckelung der A 7
29.11.1995 Information mehrerer FDP-Kreise durch BI mit Diskussion im Röperhof
20.11.1995 Gespräch der BI in der Umweltbehörde über Planungen im Hamburger Westen und Abstimmungen zwischen den Behörden
06.11.1995 Pressekonferenz im Altonaer Rathaus - Eröffnung des Moderationsverfahrens
25.10.1995-27.10.1995 Delegation der BI führt Gespräche in Bonn auf Einladung von Frau Dr. Dobberthien, u.a. in der Vertretung Hamburgs beim Bund
20.10.1995 Gespräch der BI mit Herrn Dr. Vahrenholt (Umweltsenator)
25.09.1995 Gespräch in der Baubehörde über die Betriebskosten für den Tunnel
07.09.1995 Gespräch in der Baubehörde über das Gutachten
31.08.1995 Gespräch der Bürgerinitiative mit Dr. H. Voscherau: Kritik am Gutachten und Forderung nach breiterer Bewertung des Konzepts
31.08.1995 Hamburg-Reportage im Hamburger Journal: Thema Lärm und Deckel im Bereich der A 7
14.08.1995 Gespräch der Bürgerinitiative mit Frau Pape, Präsidentin der Bürgerschaft
22.06.1995 Baubehörde stellt Gutachten vor und überreicht es der BI
21.06.1995 Pressekonferenz der Bürgerinitiative im Röperhof: Bewertung des Gutachtens
16.06.1995 Antwort der Bundesregierung auf Kleine Anfrage
13.06.1995 Grillfest der Bürgerinitiative auf der A 7-Terrasse an der Bahrenfelder Chaussee
19.05.1995 Immobilienberatungsgesellschaft in Bonn legt der Baubehörde "unabhängiges Gutachten" vor
4. -18.5.95 Prozess gegen die 4. Röhre vor dem Oberverwaltungsgericht - Ergebnis: 4. Röhre kann gebaut werden
Mai 95 Kleine Anfrage zu Überdeckelungsfragen im Bundestag (Dr. M. Dobberthien und 36 weitere MdB)
04.05.1995 Gespräch mit Dirk Fischer, CDU
27.04.1995 Sitzung des Bau- und Verkehrsausschusses der Bürgerschaft: Ablehnung des CDU/GAL-Antrags - Annahme des SPD-Antrags
25.04.1995 Gespräch der Bürgerinitiative mit Herrn Dr. Huber, Bundesverkehrsministerium in Bonn
19.04.1995 Feier zum einjährigen Bestehen der Bürgerinitiative
03.04.1995 Diskussionsrunde der SPD mit Vertretern der Bürgerinitiative
28.03.1995 Besprechung in der Baubehörde zu Fragen des zu erstellenden Gutachtens
24.03.1995 Gespräch mit Abgeordneten der Statt-Partei
22.03.1995 Vortrag von Frau Dr. Nath-Esser im Röperhof
22.03.1995 Gespräch mit Frau Dr. Dobberthien (Sprechstunde)
21.03.1995 Gespräch der Bürgerinitiative mit Herrn Garbe über unser Konzept
20.03.1995 Gespräch über Grundstückspreise mit dem Gutachter (bei Herrn Wittern)
02.03.1995 Bürgerschaftsdebatte über Antrag der CDU und GAL zur Stadtentwicklung und zum Lärmschutz an der BAB 7/Ergänzungsantrag der SPD - Verweis in den Verkehrsausschuss
28.02.1995 Christuskirche Othmarschen: Die Bürgerinitiative informiert - Politiker nehmen Stellung
23.02.1995 Bezirksversammlung Altona: Diskussion von Lärmminderungsplänen für die A 7
23.02.1995 Gespräch in der Baubehörde mit den Gutachtern
11.02.1995 Besuch von Mitgliedern der SPD- und Statt-Bürgerschaftsfraktion im Röperhof
17.01.1995 Gespräch mit Dr. Voscherau: Vorstellung des Abdeckelungskonzepts
10.01.1995 Gespräch mit Ingo Kleist über Kleingartenverlagerungen
30.11.1994 Gespräch der Bürgerinitiative mit dem Wirtschaftssenator Prof. Rittershaus
28.11.1994 Kreisdelegiertenversammlung der SPD: Bürgerinitiative stellt ihr Konzept vor
24.11.1994 Bezirksversammlung Altona - Thema der Aktuellen Stunde: Ohne Dach ist Krach
24.11.1994 Gespräch in der Umweltbehörde über Lärmkarten für den Raum Altona
10.11.1994 Gespräch der Bürgerinitiative in der Baubehörde
01.11.1994 Erster Baudirektor Reuter mit den Herren Morschhäuser und Tornieporth im Röperhof: Diskussion über Fragen der Abdeckelung
14.10.1994 Bürgerschaftsabgeordnete der CDU- und GAL-Fraktionen (mit Ole v. Beust und Dr. Martin Schmidt) zu einer Diskussion im Röperhof
11.10.1994 Dr. Marliese Dobberthien zu Besuch bei der Bürgerinitiative im Röperhof
10.10.1994 Gespräch mit Dr. Henning Voscherau über die Abdeckelung der A 7 (im Zelt am Jungfernstieg)
08.10.1994 Dritte Demonstration für einen Deckel
22.09.1994 Bezirksversammlung Altona votiert einstimmig für den Deckel und nimmt Finanzierungsvorstellungen an
21.09.1994 Bürgerschaft lehnt Prüfungsantrag zur Finanzierung eines Deckels ab
10.09.1994 Gespräch der Bürgerinitiative mit Dirk Fischer, CDU
20.07.1994 "Redezeit" auf NDR 4 - Thema: Abdeckelung der BAB 7
07.07.1994 Ablehnung des Prüfungsantrags der CDU im Verkehrsausschuss der Bürgerschaft
07.07.1994 Demonstration für eine Überdeckelung der A 7
15.06.1994 Antrag der CDU-Bürgerschaftsfraktion auf Überbauung der A 7 (Prüfungsantrag)
13.06.1994 Klage vom 29.10.1991 wird zurückgezogen (Geld für gefordertes Gutachten fehlt)
12.06.1994 Abstimmung über eine Abdeckelung der Autobahn 7 im Rahmen der Europa-Wahl
09.06.1994 Diskussion mit Politikern in der Christuskirche
26.05.1994 Einstimmiger Beschluss der Bezirksversammlung Altona für eine Überdeckelung der BAB vom Tunnel bis zum Holstenkamp
26.05.1994 Demonstration für eine Überdeckelung der BAB 7
19.04.1994 Gründung der Bürgerinitiative Bahrenfeld/Othmarschen
28.2./1.,2.,29.03.1994 Erörterung der Einwendungen im Gymnasium Hochrad
10.12.1993 Bürgergespräch im Gemeindezentrum Lyserstraße: Planung der Einwendungen
09.12.1993 Bürgergespräch im Hirtenhof: Planung der Einwendungen
25.10.1993 Ergänzender Planfeststellungsbeschluss zur 4. Elbtunnelröhre
Mrz 92 Bezirksversammlung Altona fordert einstimmig eine Überdeckelung der Autobahn 7
29.10.1991 Einreichung der Klage beim Oberverwaltungsgericht - Dr. P. Mohr
24.09.1991 Zurückweisung des Widerspruchs vom 22.05.1991
23.05.1991 Gespräch mit Politikern im Röperhof
22.05.1991 Widerspruch gegen die Ablehung vom 14.05.1991
14.05.1991 Ablehnung der Anträge vom 30.08.1990 durch die Baubehörde
15.02.1991 Bürgerversammlung im Lutherhaus, Bahrenfeld
08.11.1990 Gründung der "Aktion für Bahrenfeld e.V."
maßnahmen an der BAB in Ergänzung zu den Beschlüssen von 1977/78 - Dr. P. Mohr)
30.08.1990 Antrag auf Ergänzenden Planfeststellungsbeschluss  (Schallschutz-
16.08.1990 Planfeststellungsbeschluss zur 4. Elbtunnelröhre
12.06.1990 Neue Lärmgrenzwerte in der 16. Bundesimmissionsschutzverordnung (BISchV)
Okt 87 CDU und GAL beantragen in der Bezirksversammlung Altona eine Abdeckelung der Autobahn
1978/1979 Bau von Lärmschutzwänden bzw. -wällen in Othmarschen und Bahrenfeld
15.08.1978 Ergänzender Planfeststellungsbeschluss (Bereich Osdorfer Weg bis Bezirksgrenze Altona/Eimsbüttel)
01.11.1977 Ergänzender Planfeststellungsbeschluss (Bereich Tunnelausgang bis Osdorfer Weg)
28.10.1975 Antrag von Othmarscher und Bahrenfelder Anwohnern auf Errichtung von Lärmschutzwänden an der BAB
1975 Kampf der Bürgerinitiativen gegen den Lärm
10.01.1975 Einweihung der Autobahn und des Elbtunnels
19.06.1968 Baubeginn des Elbtunnels
1968 Abschluss der Planung für Autobahn und Elbtunnel
1967 Vergabe der Arbeiten für Autobahn und Elbtunnel
1966 Ausschreibung der Arbeiten für weitere Strecken
10.07.1964 Senat beschließt Streckenführung zwischen Eidelstedt und Harburg
1963 Beginn der Bauarbeiten im Raum Schnelsen
1962 Beginn der Tunnelplanung
1960 Beginn der Bauarbeiten im Raum Eidelstedt
1960 Aufbauplan der Baubehörde für ein Autbahnnetz Hamburg
1958 Beginn der ersten Planungen für eine "Westliche Umgehung"
1939/40 Beginn der Bauarbeiten (Fundamente, Bohrungen)
1936/37 Planung einer Autobahntrasse durch Bahrenfeld/Othmarschen mit Elbüberquerung als Hochbrücke
1891 Erste Pläne für eine Hochbrücke